All you can read – 7 tolle Finanzbücher, die Dich zu einem besseren Anleger machen.

Als der AnlageAlligator gerade frisch geschlüpft war und sich erst noch in den Finanzsümpfen zurecht finden musste, stand er da wie der berühmt-berüchtigte Ochs vor’m Berg. Eine Vielzahl an Finanzbüchern verspricht einem, “alles zu erklären, was man über die Geldanlage wissen muss”. Abgesehen davon, dass so ein Versprechen nicht gerade für ein Höchstmaß an Seriosität spricht, kannst Du leider regelmäßig im Voraus nicht einschätzen, ob das Buch nun etwas taugt oder nicht – und falls ja für wen.

Beim Alligator führte das im Laufe der Jahre zum einen oder anderen Fehlkauf. Aus Fehlern lernt man zwar – wie es so schön heißt – aber gerade so investierwütige Tiere wie er ärgern sich natürlich besonders über sinnfrei herausgeworfenes Geld. 😖

Damit sich dieses Risiko für Dich in Grenzen hält, findest Du ab sofort unter der Rubrik all you can read eine Liste mit hilfreichen Finanzbüchern, die regelmäßig aktualisiert und fortgeschrieben wird. Die einzelnen Bücher werden kurz vorgestellt, in einem knackigen Fazit nochmal eingeordnet und mit bis zu drei 🐊 bewertet.

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Da der Alligator ein großer Fan von Artenvielfalt ist und findet, dass der Internetgigant mit A keine Angst mehr vor einer drohenden Insolvenz haben muss, enthalten die Buchempfehlungen Links zu unserem Partner buecher.de – Bücher portofrei bestellen! Die Bestellung läuft unkompliziert, die Auswahl ist groß und sämtliche Lieferungen innerhalb Deutschlands sind kostenlos. Lieferzeit? Nach eigener Erfahrung meist ca. 2 Tage. Klingt gut? Dann schau doch einfach mal, ob das vielleicht auch eine Alternative für Dich ist. Vom Alligator gibt’s jedenfalls ein “Daumen hoch 👍” für das Angebot von buecher.de.

Und jetzt viel Spaß und Inspiration mit der Liste! 🤓

1. Der Börse einen Schritt voraus

Ein Klassiker der Finanzbücher

Peter Lynch gelang es in mehr als zehn Jahren, in denen er den Fidelity Magellan Fund leitete, eine sagenhafte Rendite von durchschnittlich 30 Prozent im Jahr zu erzielen. In seinem Wallstreet-Klassiker erklärt er anschaulich und kurzweilig, wie Privatanleger Aktien mit dem Potenzial zur Vervielfachung aufspüren können. Neben seiner berühmt gewordenen Unterteilung in 6 verschiedene Aktienkategorien schärft Lynch unsere Augen für die verborgenen Gewinnchancen durch vermeintlich langweilige Unternehmen. Auch als unterhaltsame Urlaubslektüre geeignet.

Alligator-Fazit: Pflichtlektüre! 🐊🐊🐊

2. Unternehmensbewertung und Kennzahlenanalyse

Wenige Finanzbücher gehen so in die Tiefe

Wann ist eine Aktie eigentlich zu hoch bewertet und wann ist sie günstig? Anhand zahlreicher Beispiele erklärt Nicolas Schmidlin, wie Du Unternehmen analysierst und welche Bewertungsmodelle Du anwenden kannst, um eine informierte Anlageentscheidung zu treffen. Das Buch ist wie ein Lehrbuch gestaltet, sollte also von vorne bis hinten durchgearbeitet werden. Der Schreibstil ist eher sachlich, aber jederzeit gut verständlich. Erst vor kurzem in der dritten Auflage erschienen.

Alligator-Fazit: Für absolute Anfänger etwas zu fordernd, aber sehr hilfreich für jeden, der ein bisschen tiefer einsteigen möchte. 🐊🐊

3. Souverän investieren in Indexfonds & ETFs

Finanzbücher ETF

“ETF-Papst” Gerd Kommer beleuchtet in seinem Standardwerk so ziemlich jedes Detail, das man zu ETFs wissen kann. Auf seriöse (das ist bei Finanzbüchern ja keine Selbstverständlichkeit) Weise legt er dar, warum er ETFs tatsächlich für DIE überlegene Anlageform hält und unterfüttert seine Ausführungen mit aufschlussreichen Statistiken. Dass das Werk mittlerweile in der fünften Auflage vorliegt, spricht für sich.

Alligator-Fazit: Kommer vermittelt ein sehr tiefgehendes Wissen speziell zum Thema ETFs. Wer leichte Kost sucht, ist hier aber an der falschen Adresse. 🐊🐊

4. Die Kunst des klaren Denkens

Nicht nur reine Finanzbücher bereichern Deine Sicht

Die Kunst des klaren Denkens*” ist im Ausgangspunkt kein Finanzbuch, sondern vermittelt einen allgemeineren Zugang zur (Alltags-)Psychologie. Aber keine Sorge, Fachchinesisch oder abgehobene Formulierungen wirst Du hier nicht finden. In handlichen Kapiteln werden auf humorige Weise 52 verbreitete Denkfehler präsentiert und Tipps gegeben, wie wir sie am ehesten vermeiden können. Viele dieser Denkfehler wirken sich auch auf unser Verhalten an der Börse aus und können uns – unerkannt – eine Menge Geld kosten. Einen kleinen Vorgeschmack auf das Buch bietet Dir Der Alligator in diesem Beitrag.

Alligator-Fazit: Eine kurzweilige Bereicherung für die Geldanlage und das Leben im Allgemeinen. 🐊🐊🐊

5. Die Prinzipien des Erfolgs

Finanzbücher können auch über die bloße Geldanlage hinausgehen...

Auch dieses Werk des bekannten Hedge-Fonds-Managers und Bridgewater-Gründers Ray Dalio fällt nur bedingt unter die Rubrik Finanzbücher. Ausgehend von einer biografischen Einleitung schildert Dalio an die 200 Prinzipien für ein besseres und sinnerfülltes Leben. Leitbild dieser Prinzipien ist stets eine Kombination aus radikaler Wahrhaftigkeit und radikaler Transparenz. Viele der Prinzipien des hochgelobten Buchs (Bill Gates:”Ray Dalio bot mir unschätzbare Weisheiten und Einblicke, die nun für Sie in Die Prinzipien des Erfolgs greifbar sind”) lassen sich auf die Geldanlage übertragen und strukturieren die Entscheidungsfindung.

Alligator-Fazit: Das nicht gerade kurze Buch lohnt sich vor allem für Leser mit der Bereitschaft, Dinge grundsätzlich zu hinterfragen. 🐊🐊

6. Die Kunst, über Geld nachzudenken

Bei Finanzbüchern darf der Vater aller Spekulanten nicht fehlen..

Dieser letzte Titel des Urvaters der Spekulation, André Kostolany, bildet eine sehr gelungene Mischung aus volkswirtschaftlichem Hintergrundwissen, zentralen Gedanken für angehende Börsianer und zahlreichen Anekdoten aus dem bunten Leben eines bekennenden Spekulanten. Wenngleich Kostolany bereits seit 20 Jahren von uns gegangen ist, lässt sich auch in der Gegenwart noch viel vom Altmeister lernen. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben und macht Lust auf’s Investieren. Dass dabei an der einen oder anderen Stelle ein Tick mehr Wissensvermittlung und ein bisschen weniger persönliche Lebensgeschichte gutgetan hätten, ist bei diesem Börsenklassiker absolut zu verschmerzen.

Alligator-Fazit: Ein tolles Buch für Einsteiger, das Lust auf mehr macht. 🐊🐊

7. Cryptocoins – Investieren in digitale Währungen

Auch Cryptos sind bei Finanzbüchern nicht mehr wegzudenken

In einer Auflistung von empfehlenswerten Finanzbüchern darf in der heutigen Zeit natürlich auch ein Werk zum Thema Kryptowährungen nicht fehlen. In Cryptocoins erklärt Aaron Koenig anschaulich und übersichtlich, was es mit dem Bitcoin auf sich hat, wie man ihn handeln kann und wo er (am besten) aufbewahrt wird. Zwar wird der “Mutter aller Kryptowährungen” dabei natürlich der meiste Platz eingeräumt. Jedoch stellt Koenig auch einige weitere spannende Krypto-Projekte vor. Am Ende des Buches findet sich noch ein kleines Glossar mit den wichtigsten Begriffen aus dem Crypto-Slang. Mit einem Erscheinen im Jahr 2017 ist das Werk für Krypto-Verhältnisse natürlich nicht mehr ganz taufrisch – als leicht verständlicher Überblick aber nach wie vor super geeignet.

Natürlich kannst Du Dir zum Einstieg ins Thema Bitcoin auch erstmal ansehen, was der Alligator dazu geschrieben hat. 😉

Alligator-Fazit: Neugier weckender Einstieg in die Kryptowelt. 🐊🐊

So, das war’s für den Anfang mit Leseempfehlungen! Welches tolle Buch fehlt Deiner Meinung nach noch und sollte in die Liste aufgenommen werden? Lass gerne einen Kommentar mit Deinen Lieblings-Finanzbüchern da! 🙂

1 Gedanke zu „All you can read – 7 tolle Finanzbücher, die Dich zu einem besseren Anleger machen.“

Schreibe einen Kommentar

Hey Du! 🙂 Sorry für die kurze Störung. Falls es Dir beim Alligator gefällt, lass doch eben Deine Mailadresse da. So bekommst Du als Erster alle neuen Tipps und Tricks in Dein Postfach. 😎

Das war’s auch schon, viel Spaß beim Weiterlesen! 🙂